Das Kraftwerk

Damit sich andere mal ein Bild von dem machen können, wie ein Kraftwerk im Neubau in Brassilien aussieht, habe ich mal

ein paar Bilder gemacht. (Wie immer, auf die Bilder klicken um eine größere Auflösung zu haben.)

Der Eingang der Baustelle. Man beachte die gute Qulität der Zufahrtsstrasse. Schlaglöcher in Deutschland sind nen Scheiss dagegen. Und die fahren hier mit allem was sie haben relativ zügig darüber. In Deutschland hätte es bestimmt schon so manchen Stossdämpfer oder Achse gekostet.

Das Werkstor:

Man kann sich das nicht vorstellen, hier besteht aber alles aus ganz feinen Sand. Egal wo man geht, es ist Sand da. Wir parken auch auf Sand.

Unser Parkplatz:

Da hier alles noch wirklich im Bau ist, sieht es noch etwas katastrophal aus, wenn ich zu meinem Buero muss.

Der Arbeitsweg:

Die Kalksteinmehlsilos der Rauchgasreinigung sind eigentlich nagelneu. Doch aufgrund des Klimas sehen die aus, als wären sie 40 Jahre alt. Das gesamte Kraftwerk ist nagelneu eigentlich, doch ist das Material sehr hoher Korrosion ausgesetzt. Die können hier ständig die Antriebe gängig machen und mit der Ölkanne rumlaufen. So wird aus einem Neubau ein Schrotthaufen. In Deutschland sieht die Anlage erst nach 30-40 Jahren so aus. Und selbst da funktioniert alles noch einwandfrei.

Die Silos:

Die Rauchgasreinigung:

Große Kräne gibt es hier auch.

Kran:

 

Zur Staubreduzierung wird hier regelmäßig Wasser auf die Fahrtwege oder eher ausgetrampelten Pfaden gesprüht. Der rote LKW ist so ein Wassersprüher. Unten links liegen noch paar Kranteile.

Kohle haben sie jedenfalls schon genug eingekauft. Die wird am Hafen angeliefert und dann über ein 17km langes Transportband auf der Kohlenhalde gesammelt.

Kohlehalde:

Das beste was ich aber bis jetzt gesehen habe, ist hier die wahllose Verlegung der Kabel auf der Kabelpritsche. In Deutschland hätte ich die Montagefirma schon längst zusammengeschissen. Aber hier scheint das Standard.

Kabelpritsche:

So, das war ein kleiner Rundgang. Die Details will ich euch ersparen, dann fangen wahrscheinlich viele an zu weinen 😉  Das hier erscheint mir irgendwie noch wie ein Entwicklungsland. Aber ein aufstrebendes 😀

 

Aktualisiert am 9. Oktober 2012
Stichworte: , , , ,
Kategorie Brasilien, Reisen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

Schreibe einen Kommentar