Zattoo und VPN

Ich befinde mich ja derzeit in Portugal. So ist der Job nun einmal. Hier im Hotel habe ich ganze 4 deutsche TV-Sender.  Und dann auch nur die, die ich – Vorsicht Ironie!- ständig schaue 🙂 VIVA, ARD, RTL und ARTE.

Da ich neben dem Internet rumsurfen auch gerne mal eine nette Sendung schaue, kam ich auf die Idee mir Zattoo anzuschauen. In Deutschland benutze ich meinen Rechner auch manchmal als Fernseher und es geht wirklich hervorrragend.
Nun habe ich dies auch von hier aus probiert und bekam immer die Meldung, das der Dienst in meinem Land nicht verfügbar wäre.
Verstehen tue ich das ein wenig, weil dies ja auch mit den Lizenen der Sender zu tun hat. Zattoo muss jeden Sender in jeden Land um Erlaubnis fragen, ob sein Programm als Stream in Netz gestellt werden darf. Und diese Lizenz ist dann immer auf das entsprechende Land bezogen.

Naja, Portugal gehört da also nicht zu.
Da Zattoo nach der IP schaut, erstellt man sich ein VPN-Tunnel in eine andere Region. Ich würde gerne Deutschland nehmen, doch da kostet mir der VPN-Dienst aber zuviel. Also gehe ich für 6 Schweizer Franken über SwissVPN und erhalte eine schweizerische IP.
Das Blöde an der ganzen Thematik ist jetzt, das Zattoo auch nicht ganz dämlich ist und bestimmte IP-Ranges dieses Anbieters nun auch gesperrt hat. Macht nix, funktioniert trotzdem.
Man öffnet einfach mehrmals einen Tunnel und irgendwann hat man eine IP-Adresse, die bei Zattoo nicht auf dem Index steht. Bisher habe ich nie länger als 5 Versuche gebraucht.

Ein grosses Plus an der Geschichte ist, das in der Schweiz das Zattoo-Programm erheblich mehr Sender beinhaltet. Es gibt das schweizerische, österreichische und deutsche Fernsehen. Dazu die privaten deutschen Sender (was man in Deutschland nicht hat), sowie englische, italienische und französische Sender.

Das ist echt beeindruckend und ich verstehe nicht, wieso sowas in Deutschland nicht geht.

Aktualisiert am 4. September 2011
Stichworte: ,
Kategorie Internet, TV/Movie

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

Schreibe einen Kommentar