Innenstadtfete 2010

Ich war ja Freitag und Samstag auf der Innenstadtfete Bad Oeynhausen. Irgendwie war die Fete dieses Jahr seltsam. Ich kam in die Stadt und ein Mannschaftswagen mit 5 Polizisten stand dort mit voller „Kampf“-Ausrüstung. Dazu gab es auch noch eine Reiterstaffel. Ich kam mir schon fast vor wie Vatertags an der Saline.

Aber auch am späteren Abend war es seltsam. Eigentlich wird man so ab 21h od. 22h am Schweinebrunnen durchgeschoben. Diesmal war alles relativ leer. Also, nicht ganz leer aber auch nicht rappelvoll. Die ganze Portastrasse war für frühere Verhältnisse verwaist. Oben an der Rockwiese war genauso wenig los. Später füllte es sich einigermaßen. Da war es aber schon recht spät.
Vor der „Queen“-Bühne war es fast wie gewohnt. Aber der Sänger hat das wirklich gut gemacht. Sah so aus und hörte sich fast wie Freddie Mercury an.

Der Flohmarkt Samstag war okay. Wahrscheinlich hatten die Leute keine Lust bei der Hitze sich draussen so lange hinzustellen. Leider habe ich den „spontanen“ Flashmob verpasst.

Aktualisiert am 11. Juli 2010
Stichworte: ,
Kategorie Bad Oeynhausen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

  1. Kommentar von Andreas:

    Es war tatsächlich sehr übersichtlich. Hat aber trotzdem Spaß gemacht!

    11. Juli 2010 @ 21:19

Schreibe einen Kommentar