Reparieren sie noch oder tauschen sie schon aus?

Ich habe mein Fiat Stilo bei einer Vetragswerkstatt in Bad Oeynhausen „reparieren“ lassen.
Mir ist es nämlich passiert, das der Scheibenwischer auf der Beifahrerseite nicht mehr funktionierte. Da ich eh mit dem Fahrzeug in die Werkstatt wollte, hatte ich das dann gleich mitmachen lassen.
Nach in Augenscheinnahme sagte man mir, das bestimmt ein Plastiknöppel gebrochen ist. Man müsste deswegen die komplette Scheibenwischeranlage austauschen.

Tja, wenn es nicht anders geht, dann muss man das wohl machen.
Als ich dann gehört habe, was die kostet, schlug ich hinten rüber.

189,99 € zzgl. MwSt

Stolzer Preis. Aber wenn gebrochen, dann gebrochen. OKAY.

Es kam dann der Tag der Reparatur und ich bat darum, mir das alte Wischergestänge zu überlassen. Ein Freund von mir war total scharf auf den Motor, da seiner wohl nicht richtig funktioniert. btw: Er fährt auch ein Fiat Stilo 🙂

Nachdem die Sache „repariert“, naja, eigentlich eher nur ausgetauscht wurde, funktionierte alles einwandfrei. Mein Kumpel kam auch gleich vorbei um den alten Motor abzuholen.
Ich habe dann mal in die Verpackung aufgemacht und mir mal das alte Wischergestänge angeschaut. Ich dachte, ich träume. Es war lediglich nur das Gestänge von diesem Nippel gerutscht. Scheinbar hat der Plastikring seine Haltekraft verloren oder war angerissen, what ever.
.
Mal ganz ehrlich! Konnte man nicht nur diesen Ring austauschen, ein Gummi aus dem Baumarkt nehmen oder einfach eine Mutter draufschweissen, so das das Gestänge nicht mehr abrutscht!? Ich hätte auch gerne eine Stunde mehr Lohn bezahlt. Wäre mir immer noch günstiger gekommen wie das neue Wischergestänge.

Hätte ich vorher nur mal selber nachgeschaut, wie sonst auch immer. Aber NÖ, ich dachte, vertrauste dich mal einer Fachwerkstatt an. Für mich war das wieder eine Erfahrung mehr. Ich werde wieder weiterhin meine freie Werkstatt aufsuchen. Die sind im Reparieren auf jeden Fall einfallsreicher und dabei auch noch günstiger.

Vertragswerkstatt  nur noch wirklich, wenn NIX anderes geht.

Aktualisiert am 5. März 2010
Stichworte: , ,
Kategorie Bad Oeynhausen, Wartung&Pflege

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

  1. Kommentar von Andreas:

    Bei Alex‘ Punto war auch der „Scheibenwischer“ kaputt. Es stellte sich heraus, dass es der Schalter im Lenkstockhebel war. Und … was glaubst Du … man muß die komplette *Lenkeinheit* tauschen! 190 Tacken oder so … hat man da noch Töne? Leider habe ich mich nicht selbst dran getraut, weil man den Airbag dazu ausbauen muß.

    19. März 2010 @ 21:55
  2. Kommentar von stilo137 aus Hameln:

    Mir ist auch einmal der Beifahrerwischer stehen geblieben. Ursache genau wie oben beschrieben, Die Frechheit ist wirklich, dass es die Buchsen (Pfennigartikel) angeblich nicht einzeln gibt.
    Ich habe auf jeden Fall das Getriebe ausgebaut, ein 1.5 mm Loch durch den Kugelkopf gebohrt und nach dem Zusammenstecken mit einem Splint von hinten gesichert. Hält schon 1 komplettes Jahr.
    Ich suche trotdem noch die Plastikbuchsen, wer kann helfen????

    13. Dezember 2010 @ 19:04
  3. Kommentar von ripper4343:

    Hatte das gleiche einfach wieder mit viel Gewalt (geht schwer) draufdrücken seid 2 jahren nichts mehr passiert

    arbeits und Materialkosten 0,00€

    25. Juli 2011 @ 19:31
  4. Kommentar von Sascha:

    Das hatte ich bei meinem Stilo (1,8 16v mit 270000km auf der Uhr) auch schon.
    Gestänge raus und einfach eine Unterlegscheibe drauf geschweißt. Und, falls das andere Gummi auch mal ausleiern sollte, auch dort gleich ne Scheibe drauf.
    Das geht nicht mehr ab 🙂

    Und Danke für die Anleitung mit dem Pollenfilter.

    Gruß
    Sascha

    2. August 2011 @ 13:26

Schreibe einen Kommentar