T-Home Entertain – Ein Erfahrungsbericht

Ich muss mal eine Lanze für die Telekom brechen.

Ich weiß, das viele Probleme mit dem Support, der Schaltung etc. ihres IPTV-Anschlusses haben. Für manche ist es halt eine echte Odyssee.
Meine Umstellung auf T-Home Entertainment Comfort verlief aber einwandfrei und auch erstaunlich gut betreut.

Ich hatte am 30.11.09 per Telefon den Wechsel von meinem Comfort Plus-Tarif auf den Entertain Comfort-Tarif veranlasst. Die junge Frau von der Hotline war nett und zuvorkommend. Sie wollte mir zwar ein Bären aufbinden und meinte, das ich dann ja direkt an Glasfaser angeschlossen sei, dies konnte man aber sehr schnell widerlegen.
Ist halt eben Marketing geschult gewesen 😉 oder eben ein Missverständniss.
Am Telefon nannte man mir die Zeit von 14 Tagen als Dauer für die Umstellung.

Kann mir nicht vorstellen, das dort zwei Wochen Vorbereitungen für einen bestehenden Anschluss gebraucht werden oder eine Warteschlange von 2 Wochen besteht. Ich denke da eher an die Frist für den Widerruf des am Telefon geschlossen Geschäftes. Obwohl, auch Blödsinn, da ich nach der Auftragsbestätigung immer noch widersprechen kann.

Die Auftragsbestätigung trudelte relativ schnell (ich glaube nach 4 Tagen) bei mir ein. Alles war ordnungsgemäß aufgelistet.

Ich sollte am Dienstag, den 15.12.2009, umgestellt werden. Den Freitag davor rief ein Telekom-Mitarbeiter an, ob dann alles wie besprochen angekommen wäre und es sonst irgendwelche Probleme gäbe. Ich wurde noch darauf hingewiesen, das es bei der Umstellung zu einer Störung des Telefonanschlusses kommen könnte.
Auch alles sehr nett und gar nicht muffelig oder herablassend, wie man es sonst kennt.

Am Dienstag morgen rief dann nochmal ein Techniker an, der darüber informierte, das er jetzt zum Weg in die Vermittlungsstelle wäre und alles gleich umstellt. Dabei könnte es zur Störung des Anschlusses kommen.
Jo, danach kam es auch zur Störung für knapp 5-10 Minuten und damit war ich umgestellt.

Jetzt bin ich auf Entertain und nutze IP-TV. Ich muss sagen, das die Qualität wirklich gut ist. Habe trotz einem Download von 1,2 MByte/s absolut keine Streifen, Ruckeln oder ähnliches. Gleichzeitig habe ich auch noch problemlos einen anderen Film aufgenommen.
Surfen geht sowieso wunderbar und auch die Umschaltgeschwindigkeit des Media-Receivers ist in Ordnung. Das TV-Archiv ist ein bisschen dürftig. Aber die Inhalte stellen die Sender selber, so das die Telekom da nix machen kann.

Bis jetzt absolut keine Probleme. Total ungewohnt von der Telekom. Bin mal auf die Rechnung gespannt, ob nicht vielleicht dort ein Fehler ist 😛

Aktualisiert am 16. Dezember 2009
Stichworte: , ,
Kategorie Allgemein, TV/Movie

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

  1. Pingback von Meine T-Home Odysee.... - Seite 45 - DIGITAL FERNSEHEN - Forum:

    […] […]

    17. Dezember 2009 @ 10:08
  2. Kommentar von CeKaDo:

    Ich nutze das IP-TV der T-Com, seitdem es das gibt. Und ich bin, außer mit einigen Kleinigkeiten, damit sehr zufrieden. Ich habe es mit VDSL 25.000 und da bricht nichts ein, egal, was ich mache.

    Einzig die Löschung aller aufgenommen Filme bei einem Reset des Receivers ist unangenehm und die toten USB-Anschlüsse am Gerät sind nicht so toll. Doch Letzteres hat momentan wohl noch lizenzrechtliche Gründe wegen der Speicherungsmöglichkeit kopiergeschützter Inhalte.

    Ansonsten bin ich zufriedener Kunde der heutigen Telekom seit 1979 und habe immer das dickste, was sie bieten. Für fast immer den gleichen Preis 🙂

    5. Januar 2010 @ 05:27

Schreibe einen Kommentar