Michse war in Dänemark

Ich habe ja fast einen Monat nix mehr geschrieben. Das liegt an einem daran, das ich derzeit wegen des guten Wetters doch mehr Zeit draussen verbringe und einiges an Renovierungsmaßnahmen durchführe, sowie auch daran, das ich über den Osterferien in Dänemark war.

Ich kann nur eins sagen, Dänemark ist echt schön.

Das Meer, der Sand, die Ruhe etc. Alles halt. Dort kann man wirklich ein Erholungsurlaub machen und mal die Seele baumeln lassen. Obwohl, auf Dauer wird das auch langweilig 🙂

Ich war in Harboøre. Das ist in der Nähe von Lemvig an der Westküste. Ich selber war ja noch nie vorher in Dänemark. Interessant war, das dort sehr viel von den Deutschen gebaut wurde. Überall an der Westküste findet man Bunker vom Atlantikwall. In Thyborn war eine „Hafenfestung“ und in Hanstholm gibt es sogar eine Festungsanlage und ein Museum darüber.
Sehr interessant, was da damals an geballte Power die Dinger in Null komma Nix aus dem Boden stampfte und wie das Ganze durchdacht war. Hut ab, auch wenn -Gott sei Dank- nie gebraucht wurde. Aber man muss der Logistik und Ausführung schon Respekt zollen.

Lustig war auch, das es in Harboøre ein dänischen Laden (Dil Brugsen oder so) gibt und gleich daneben ein Aldi. Es waren drei Wagen mit dänischem Kennzeichen vor dem dänischen Laden und ich glaube es waren 18 Fahrzeuge mit deutschem Kennzeichen vor dem Aldi.

Ach ja, was mich etwas an Dänemark störte, waren die ganzen Deutschen 😛

Hier mal ein paar Impressionen:

Aktualisiert am 7. Juni 2009
Stichworte: , ,
Kategorie Reisen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

Schreibe einen Kommentar