„Ihren Ausweis bitte!“ – Neue Eigenart der Verkäufer?

Da war ich gerade im Ratio Baumarkt in Gohfeld/Löhne. Ich habe da zwei Lichtleisten für den Keller und ein paar Eisenwinkel für Holzbalken geholt.

Das alles kostet mich ca. 20 Euro und ich zahle mit meiner Mastercard. Also eine Kreditkarte, die auf jeden Fall die Zahlung zusichert.
Daraufhin fragte mich die Verkäuferin, ob ich denn meinen Ausweis dabei hätte. Ich etwas irritiert, frage weswegen sie das denn brauche.
Sie müsste meine Unterschrift kontrollieren. Sie hätte ihre Anweisungen.

Wie gut, das ihre Anweisungen nicht meine sind. Natürlich habe ich ihr meinen Ausweis nicht gezeigt. Da könnte ja jeder kommen. Jetzt frage ich mich aber, wofür die Unterschrift hinten auf der Kreditkarte ist. Ist diese nicht zum Unterschrift kontrollieren da?

Dieses Verhalten der Verkäufer bzw. des Handels habe ich auch schon in einem anderen Geschäft mitbekommen.  Hat jemand auch schon solche Erfahrungen gemacht?

Mir mutet das bischen seltsam an. Sicherlich wollen die Geschäfte ihr Geld. Mit EC-Karten im Lastschriftverfahren wird ja einiges Schindluder getrieben. Aber auch da ist eine Kontrollunterschrift.
Die meisten Läden nutzen eh ja die PIN-Variante. Eigentlich müssten man da doch dann auch nach seinem Ausweis oder etwaigen anderen gefragt werden, ob die PIN denn auch die richtige Zahl ist, oder nicht?

Aktualisiert am 13. März 2009
Stichworte: ,
Kategorie Allgemein

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

  1. Kommentar von Feuer:

    bin durch zufall heir rüber gestolpert hauptsächlich wegen schäuble *G*

    da ich selbst schonma im Verkauf tätig war, kann ich sagen das hat nichts mit uminöser sammelei von daten oder sonstiges zu tuen. Es war nur eine Zeit lang so schlimm geworden mit dem EC karten betrug das die meissten ketten veranlasst haben die kassierer müssen ausweis oder führerschein kontrolle machen wegen bild+namen+ unterschrift abgleich damit nicht jemand mit ner gestohlenen Karte auf deinen schoppen geht 😉

    Natürlich garantiert das keine 100% sicherheit, halten tun sich auch nur wenige dran aber wenn dir mal ec karte oder so flöten geht und du es nicht sofort bemerkst würdest du es dir wünschen jeder würds tuen (achja normalerweise wird auch nur perso verlangt wenn kein PIN erforderlich ist und nur ne unterschrift, denn unterschriften sind relativ leicht zu fälschen)

    24. März 2009 @ 13:57
  2. Kommentar von Hans A. Plast:

    Nabend,

    ist doch in Ordnung so, wer nichts zu verbergen hat zückt seinen Ausweis.
    Als Käufer , und das sind wir ja schließlich alle , müssen wir die
    Verluste des Handels durch Kreditkartenbetrug sicherlich durch Aufschläge und Kalkulationen mittragen und
    schon deshalb sind Sicherungs -und Kontrollsysteme angebracht.

    8. April 2009 @ 21:48

Schreibe einen Kommentar