Guinness ist zu teuer in der Druckerei

Gestern war ja mal wieder „Kind & Kegel“-Flohmarkt am Begegnungszentrum „Druckerei“ in Bad Oeynhausen.
Es war wieder gerappelt voll und man konnte das ein oder andere Schnäppchen machen. Was man bei dem Flohmarkt aber an Geld eingespart hat, konnte man gleich in die Druckerei bringen.

Ein Guinness kostet dort 3,50€. Dies ist eigentlich ein „normaler“ Preis für ein Guinness. Jedoch kam das edle Naß in einem 0,4l Glas daher.
Eigentlich ist in Deutschland ein großes Guinness 0,5l. So zum Beispiel im Brösel für 3,50€.
Wenn man dann den Vergleich zu Irland sucht, wo es Guinness in sog. Pints (0,568l) gibt und ich dort in Aghada bei Rosies nur 3,70€ bezahlt habe.

Selbst im Rob Roys in Cobh war es nicht teurer. Auch in der Schiki-Miki-Kneipe „SoHo“ in Cork City nicht. Mein teuerstes Guinness war mal Dublin Airport für 4,60€. Aber hey, das war der Flughafen und nicht ein kleines Begegnungszentrum.

Schade eigentlich, denn ich würde gerne öfters mein Bier in Ruhe dort trinken wollen. Die Band war auch ganz nett. 12 Strings hießen sie, meine ich.

Gehe ich nun wieder ins Brösel.

Aktualisiert am 2. März 2009
Stichworte: ,
Kategorie Bad Oeynhausen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

Schreibe einen Kommentar