Open Street Map – Das erstellen „eigener“ Karten

Da Google, Falk & Co. ein Copyright auf ihren Kartenmaterial haben oder nur eine beschränkte Nutzung ermöglichen, gibt es das Projekt Open Street Map, kurz OSM.

Dort kann jeder registrierte Nutzer Strassen, Gehwege und Areal in einer Karte einzeichnen. Auch ein hochladen gesammelter GPS-Daten ist möglich. Aufgrund der Struktur (wie halt bei Wikipedia auch) besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit der Daten. Aber dieses Kartenmaterial kann von jedermann kostenfrei genutzt werden.

So können z.B. Websitebetreiber das Kartenmaterial für irgendwelche Wegskizzen nutzen ohne das der Falk-Verlag oder Google sie abmahnt. Sowas hat es alles schon gegeben. Man kann es z.B. hier nachlesen. Der Artikel ist zwar von 2004, aber immer noch aktuell, da in der Praxis immer noch abgemahnt wird. 🙂

Ich werde bei dem Projekt hier und da mitmachen. Habe es zum Teil ja auch schon, weil einige Strassen von Bad Oeynhausen fehlen.

Aktualisiert am 12. Juni 2008
Stichworte: , ,
Kategorie Internet

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

  1. Kommentar von Andreas:

    „Einige“ ist gut. Ich glaube, ich muß auch mal das GPS anwerfen und die Straßen hier im Block abfahren 🙂

    19. Juni 2008 @ 07:54

Schreibe einen Kommentar