Kapiland – ich als Unternehmer

Da ich derzeit „World of Crime“ ausprobiere, habe ich mal ein bischen nach anderen Browserspielen gesucht. Ich habe noch eins gefunden wofür ich mich vielleicht begeistern könnte.
Also fix Account gemacht und losgelegt.

Kapiland

Kapiland ist eine recht einfach zu bedienende, aber auch komplexe Wirtschaftssimulation. Es stehen einem 40 Gebäudetypen und über 100 Produkte zur Verfügung. Die Produkte muss man zur Herstellung bestimmter Waren miteinander kombinieren.  z.B. Wasser und Getreide dienen zur Herstellung von Rindern. Die fertiggestellten Produkte kann man dann mit einer 10%-Gebühr auf den Markt anbieten, auf dem es dann jeder andere Spieler ankaufen kann, oder man hat direkte Verträge mit anderen Spielern und spart so die 10%.

Es gibt in dem Spiel 3 verschiedene Regionen. Einmal Europa mit teuren Lohn- und Baukosten, dafür dann aber auch hohe Kaufkraft und schnelle Produktion, oder Arabien auf mittleren Niveau und 2/3 schnellerer Produktion bei Öl und Wasser oder Afrika mit niedrigen Löhnen und Kaufkraft, dafür aber 25% schnellerer Ertrag auf Rohstoff.

Da die Produktionen in ausreichenden Mengen (also um genug Profit zu machen) relativ lange dauert, reicht es wenn man 1-2 mal pro Tag einloggt und die richtigen Hebel stellt.
Es  ist also kein Spiel bei dem man immer davor sitzen muss.

Probiert es einfach mal aus: KAPILAND

Aktualisiert am 7. Juli 2013
Stichworte: ,
Kategorie Internet

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

Schreibe einen Kommentar